PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

25.03.2020 – 15:34

Polizeipräsidium Ravensburg

Ravensburg (ots)

(Ravensburg) Großer Stein beschädigt Auto – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagabend ist ein Mercedes in Bavendorf über einen großen, auf der Oberzeller Straße liegenden Stein gefahren. Dabei entstand Sachschaden.

Gegen 20.45 Uhr fuhr der Betroffene mit seinem Mercedes in Richtung Oberzell. Kurz vor dem Kreisverkehr lag ein etwa fußballgroßer Felsbrocken auf der Fahrbahn, den der 29-Jährige zu spät erkannte, dass ein Ausweichen nicht mehr möglich war. Er schrammte mittig über den Stein, wobei ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro entstand. Wie der Stein auf die Straße kam, ist bislang unklar.

Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen. Wer Hinweise zum Verursacher des Hindernisses geben kann, wird gebeten, sich zu melden (Telefon 0751 803 3333).

(Ravensburg) Diebe klauen Gerüstteile

Unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Dienstag von einem Firmengelände in der Zuppingerstraße Gerüstteile im Gesamtwert von mehreren tausend Euro gestohlen.

Die Eindringlinge öffneten das Hoftor zum Firmengelände auf nicht bekannte Weise. An einem auf dem Gelände stehenden Lastwagen schlitzten sie die Plane auf. Der LKW war aber ungeladen, weshalb es hier nichts zu stehlen gab. In einem anderen Teil des Areals stand eine Palette mit Gerüstteilen, die die Unbekannten entwendeten. Auch eine kleinere Palette mit weiteren Alu-Teilen wechselte den Besitzer. Nach Lage der Dinge waren mehrere Täter aktiv. Als Transportmittel diente mindestens ein Kleintransporter oder ein Anhänger in entsprechender Größe. Ein Tatverdacht besteht bislang nicht.

(Ravensburg) Radfahrer nach Zusammenstoß mit VW Bus verletzt

Im Bereich der Zufahrt zu einem Rettungsdienst in der Ulmer Straße hat eine Autofahrerin am Dienstagnachmittag einem Radfahrer beim Abbiegen den Weg abgeschnitten. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht.

Gegen 17.20 Uhr bog die 20-Jährige mit ihrem VW-Bus, aus Richtung Weingarten kommend, in den Hofraum des Rettungsdienstes ab. Dabei übersah sie ein Elektrofahrrad, das ihr auf dem Radweg entgegenkam. Die junge Frau schnitt dem Radfahrer den Weg ab. Das Fahrrad prallte gegen die Front des Kleinbusses, der 39-jährige Fahrer stürzte. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Leichtverletzten. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.600 Euro.

(Isny im Allgäu) Betrunkener Radfahrer hat über 2,7 Promille

In der Nacht zum Mittwoch ist einer Streife der Polizei ein Radfahrer aufgefallen, der in Schlangenlinien die Straße „Schweinebach“ befuhr. Bei der Verkehrskontrolle stellte sich dann schnell heraus, dass zu viel Alkohol der Grund für die unsichere Fahrweise des Mannes war. Das Ergebnis des Atemalkoholtests war eindeutig: umgerechnet 2,72 Promille wurden angezeigt. Der Radfahrer wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

(Wolpertswende) 18-Jähriger in Kurve zu schnell

Wegen zu hohem Tempo ist am Dienstagmorgen ein 18-jähriger Fahranfänger zwischen Wolpertswende und Mochenwangen von der Kreisstraße abgekommen.

Der junge Mann fuhr in dem kurvigen Bereich vor der Einmündung Steinhausen zu schnell. Deswegen konnte er seinen Opel nicht mehr auf der Fahrbahn halten. Der 18-Jährige kam von der Kreisstraße ab. Dabei verletzte er sich leicht. An seinem PKW entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail:
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.