POL-E: Mülheim an der Ruhr: Oberhausener versucht erfolglos, mutmaßlichen Handydieb zu entlarven- Handyverkäufer droht Kaufinteressenten und flüchtet durch Broich

25.03.2020 – 14:47

Polizei Essen

Essen (ots)

45479 MH- Broich: Dienstagmittag (24.3. gegen 14 Uhr) verabredete sich ein 27-jähriger Oberhausener in Mülheim-Broich mit dem Anbieter eines hochwertigen Apple IPhone. Der 27-Jährige hegte den Verdacht, dass es sich dabei um das gestohlene Handy seiner Frau handeln könnte. Auf der Markomannenstraße traf er auf den Verkäufer des Handys, der das Gerät über eine große Verkaufsplattform im Internet anbietet. Als der Oberhausener den etwa 25-jährigen, südländischen Verkäufer auf den mutmaßlichen Diebstahl ansprach, bedrohte dieser den Oberhausener und flüchtete mit dem Handy über die Bülowstrraße in die Steubenstraße, wo er unerkannt verschwand. Möglichweise lief er weiter über die Michaelstraße in Richtung der Hochschule Ruhr-West an der nahegelegenen Duisburger Straße. Zeugen oder Überwachungskameras könnten den auffälligen, zirka 178 cm großen und schlanken Südländer, der mit einer weißen Jogginghose, einer schwarzen Jacke und einem weißen Cappy bekleidet war beobachtet oder aufgezeichnet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das ermittelnde Mülheimer Kriminalkommissariat unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201-8290 entgegen. /Peke

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail:

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.