POL-PDNW: Autofahrt unter Betäubungsmitteleinfluss – Messer sichergestellt

28.02.2020 – 22:59

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Neustadt/Weinstraße (ots)

Vorbei war die Fahrt für einen 19 Jahre alten Kraftfahrzeugführer, welchen die Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim am 28.02.2020 gegen 16:30 in Höhe des Autobahnkreuzes Ludwigshafen auf der Bundesautobahn 650 in Fahrtrichtung Ludwigshafen fahrend festgestellt und in der Maxdorfer Straße in Ruchheim einer Verkehrskontrolle unterzogen haben. Der Anlass für die Verkehrskontrolle lag in der vorschriftswidrigen Nutzung eines Smartphones während der Fahrt. Im Rahmen der Kontrolle konnten bei dem Fahrzeugführer Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Eine Blutprobe wurde angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein präventivpolizeilich sichergestellt. Dem Fahrzeugführer drohen nun ein Monat Fahrverbot und 500.-Euro Geldbuße im Ordnungswidrigkeiten-Verfahren gemäß §24a StVG. Ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubunsgmittelgesetz wurde ebenfalls eingeleitet.

Ferner wurde im Rahmen der Durchsuchung der Person, sowie seiner mitgeführten Gegenstände ein sogenanntes Einhandmesser aufgefunden. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz dar. Auch hier wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Julian Schwan (Polizeikommissar)
Polizeiautobahnstation Ruchheim

Telefon: 06237/9330
E-Mail:
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 8937 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.