POL-KN: (B 31 Hüfingen) Rund 200 Liter Diesel bei Verkehrsunfall ausgelaufen (13.02.2020)

14.02.2020 – 11:52

Polizeipräsidium Konstanz

B 31 Hüfingen (ots)

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 14.30 Uhr auf der B 31 ereignet hat, machen können. Ein 21-jähriger Mazda-Lenker befuhr die Bundesstraße von Döggingen kommend in Richtung Hüfingen. Auf Höhe des Lidl-Zentrallagers geriet er aus noch unbekannter Ursache auf die linke Fahrspur und kollidierte dort seitlich mit dem in gleicher Richtung fahrenden Mercedes-Benz eines 40-Jährigen. Der Mazda kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen, der Mercedes-Benz wurde gegen einen Lkw geschleudert. Bei der Kollision riss der Lkw-Tank auf und rund 200 Liter Diesel liefen aus. Der Lkw sowie der Mercedes kamen an der Leitplanke zum Stillstand. Beide Autofahrer verletzten sich leicht und mussten vorsorglich mit Rettungswägen in Krankenhäuser gebracht werden, der 43-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An diesen entstand Sachschaden von rund 150.000 Euro. Während der Einsatzmaßnahmen war die B 31 zwischen der Abzweigung zur B 27 / Wasserturm und der Abzweigung Hausen vor Wald / L171 bis etwa 22 Uhr gesperrt. Im Laufe des heutigen Freitag wird eine Spezialfirma rund 200 bis 300 Meter Erdreich abtragen, da sich der Diesel aufgrund des andauernden Regens im Erdreich verbreitet hat. Personen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Donaueschingen, 0771/83783-0, zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Sandra Kratzer
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1016
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.