POL-F: 200126 – 0086 Frankfurt-Innenstadt: Verdächtige Person gemeldet

26.01.2020 – 13:30

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots)

(fue) Eine Anruferin teilte der Polizei am Samstag, den 25. Januar 2020, gegen 12.05 Uhr, mit, dass sie soeben eine Person mit einer Schusswaffe im Hauptbahnhof gesehen habe. Dieser Mann habe die Schusswaffe aus der Jackentasche genommen und sie wieder dorthin zurückgesteckt. Danach sei er in Richtung der S-Bahn Tiefebene gegangen. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnte dort keine entsprechende Person ausfindig gemacht werden.

Nur kurze Zeit später ging ein weiterer Anruf bei der Polizei ein. Erneut wurde eine Person gemeldet, die sich auf der Taunusstraße in Richtung Innenstadt bewege und einen silberfarbenen Revolver im Hosenbund trüge. Die Personenbeschreibung des Mannes stimmte mit der aus dem Hauptbahnhof überein.

Im Rahmen der Fahndung konnte diese Person auf der Zeil, Höhe Kaufhof, ausfindig gemacht werden. Nach Ansprache flüchtete er zunächst einige Schritte, blieb dann aber stehen und zog langsam einen silbernen Revolver hinter seinem Rücken aus dem Hosenbund hervor.

Er ließ dann die Waffe auf den Boden fallen und wurde festgenommen. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem von ihm mitgeführten Revolver um eine Spielzeugwaffe. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 34-jährige Frankfurter in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail:
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 8950 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.