POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.01.2020

21.01.2020 – 14:33

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Billigheim: 79-Jähriger nach Tötungsdelikt in Haft

Wegen eines Tötungsdelikts ermittelt aktuell die Mosbacher Kriminalpolizei. Die Rettungsleitstelle hatte am Dienstagmorgen, gegen 1 Uhr, das Polizeirevier Mosbach darüber informiert, dass in Billigheim eine Frau verstorben ist und es Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Frau getötet worden ist. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben den Verdacht, dass die schwerkranke 84-Jährige, vermutlich kurz nach Mitternacht, von ihrem Ehemann getötet wurde. Nach der Tat hatte der Mann einem im Haus anwesenden Angehörigen auf das Geschehen aufmerksam gemacht, woraufhin dieser den Notruf absetzte. Der 79-jährige Tatverdächtige wurde kurze Zeit später von den Polizeibeamten in seinem Haus angetroffen und zur Kriminalpolizei in Mosbach gebracht. Zeitgleich leiteten Beamtinnen und Beamte der Kriminaltechnik umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort ein. Das Motiv des Beschuldigten ist derzeit Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Mosbach hat Haftbefehl wegen Totschlags gegen den 79-Jährigen beantragt. Dieser wurde am Dienstagmittag durch den Haftrichter beim Amtsgericht Mosbach erlassen und in Vollzug gesetzt. Der Tatverdächtige wurde anschließend in ein Justizvollzugskrankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 8685 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.