Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

16.01.2020, PP Schwaben Süd/West


JETTINGEN, LKR. GÜNZBURG. Am 16.01.2020, um 15:15 Uhr, ereignete sich auf der Umgehungsstraße von Jettingen ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen mittelschwer verletzt worden sind.

Eine 69-jährige Pkw-Lenkerin befuhr mit ihrem Fahrzeug die Hauptstraße von Jettingen kommend und wollte nach links auf die Staatsstraße 2025 in Richtung Burtenbach abbiegen. An der Einmündung galt für die 69-Jährige „Halt! Vorfahrt gewähren!“. Beim Abbiegevorgang übersah die Pkw-Fahrerin den von links aus Richtung Burtenbach kommenden, vorfahrtsberechtigen Pkw eines 56-Jährigen. Im Einmündungsbereich kam es anschließend zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Beide Fahrzeugführer wurden mittelschwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 11.000 Euro. Die Staatsstraße 2025 war während der Unfallaufnahme nur einspurig befahrbar. Die Feuerwehren aus Jettingen und Burtenbach waren zu Verkehrsmaßnahmen im Einsatz. Die Straßenmeisterei Günzburg musste aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen ebenfalls tätig werden. (PI Burgau)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.