POL-DEL: +++ ERGÄNZUNG zur Pressemitteilung vom 15.01.2020; Verlorene Wellblechplatte auf der Autobahn 28 zieht Großeinsatz nach sich +++

16.01.2020 – 17:35

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch

Delmenhorst (ots)

Bezug zur Meldung Nr. 3920762 vom 15.01.2020

Am Vormittag des 15.01.2020 kam es zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei auf Grund einer verlorenen Wellblechplatte (Trapezblech) auf der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg in Höhe des Autobahnparkplatzes Deichhorst. Hierbei erlitten zwei Polizeibeamtinnen leichte Verletzungen.

Durch die polizeilichen Ermittlungen ergaben sich nun Anhaltspunkte dafür, dass der Verlierer des Trapezbleches die A28 in Richtung Oldenburg in Höhe des Parkplatzes Deichhorst gegen 8 Uhr befahren haben dürfte. Bei dem Fahrzeug handelte es sich vermutlich um ein Lkw-Anhänger-Gespann mit einem dunkelblauen Container. Weiterhin geht die Polizei davon aus, dass das Lkw-Anhänger-Gespann mit Metallabfällen und Schrott beladen gewesen war.

Die Polizei bittet darum, dass sich der Fahrer des Fahrzeuggespanns und Zeugen des Vorfalles bei der Autobahnpolizei Ahlhorn unter der Telefonnummer 04435/9316-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
i.A. POK Herwig
Telefon: 04221-1559104
E-Mail:
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.