POL-RT: Kind angefahren und geflüchtet; In Gaststätte eingebrochen; Verkehrswidrig gewendet; Geben Betonpfeiler geprallt

14.01.2020 – 16:39

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Kind angefahren und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen auf der Mähderstraße ereignet hat, sucht das Polizeirevier Reutlingen. Ein elfjähriges Mädchen war gegen acht Uhr zu Fuß auf der Mähderstraße unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 33 wollte sie die Fahrbahn überqueren. Als das Kind sich bereits auf der Fahrbahn befand, wurde es von einer von links heranfahrenden Radlerin erfasst und stürzte. Die Radlerin entschuldigte sich kurz und fuhr dann einfach weiter. Die Elfjährige wurde bei der Kollision so schwer verletzt, dass sie im Anschluss ärztlich behandelt werden musste. Zu der Radlerin ist nur bekannt, dass sie mit einem braun-schwarzen Fahrrad unterwegs war. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden. (cw)

Nürtingen (ES): Bargeld aus Gaststätte gestohlen

Mehrere hundert Euro Bargeld hat ein Unbekannter am Dienstag bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Brunnsteige erbeutet. Gewaltsam drang der Täter in der Zeit zwischen zwei Uhr und 8.30 Uhr über ein Fenster in das Gebäude ein und nahm das Geld an sich. Welchen Sachschaden er bei der Tat anrichtete, ist noch unbekannt. Das Polizeirevier Nürtingen ermittelt. (mr)

Balingen (ZAK): Verkehrswidrig gewendet

Auf etwa 6.500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 39-Jähriger am Dienstagvormittag auf der Straße Auf Stetten verursacht hat. Der Mann war gegen 10.20 Uhr mit seinem Nissan auf der Straße auf dem rechten der beiden Fahrstreifen unterwegs. Trotz doppelt durchgezogener Fahrbahnbegrenzung entschloss er sich auf Höhe der Einmündung Schillerstraße zu wenden. Dabei übersah er einen auf der linken Fahrspur fahrenden Renault. Dessen 64-jährige Fahrerin hatte keinerlei Chance mehr, um rechtzeitig reagieren zu können, sodass es zur Kollision kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Beide Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (cw)

Schömberg (ZAK): Gegen Betonpfeiler geprallt

Eine medizinische Ursache dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Dienstagvormittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Im Grund ereignet hat. Ein 84-Jähriger wollte gegen 10.30 Uhr mit seinem Renault auf den Parkplatz des Einkaufsmarktes einfahren. Dabei fuhr er allerdings geradeaus weiter und prallte ungebremst auf einen Betonpfeiler der dort linksseitig angebracht ist. Der Senior wurde dabei nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Renault wurde bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro beziffert. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und zwei Feuerwehrleuten im Einsatz. (cw)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.