Versuchter Mord | Mann in Untersuchungshaft

03.12.2019, PP Schwaben Süd/West


ALTUSRIED. Bereits am vergangenen Donnerstag kam es in Altusried anlässlich eines privaten Treffens zu einem Messerangriff eines 65-jährigen Mann auf eine 47-jährige Frau.

Vorangegangen war eine Unterhaltung beider. Während der Unterhaltung holte der stark alkoholisierte Mann ein zunächst verborgenes Küchenmesser hervor und stach mit diesem in Richtung der arglosen Frau zu.
Der Frau gelang es, sich dem Angriff zu entziehen und sie konnte letztlich unverletzt flüchten und die Polizei verständigen. Ein anwesender Zeuge konnte dem Tatverdächtigen das Messer wegnehmen.
Noch während die Polizei auf der Fahrt zu den Beteiligten war, besorgte sich der Mann ein weiteres Messer und drohte seinen Suizid an. Ein Zeuge konnte ihn davon abhalten, wurde hierbei jedoch leicht verletzt. Der Mann brachte sich selbst mittelschwere Verletzung bei.
Nach einer ärztlichen Versorgung noch am Donnerstag wurde der Tatverdächtige am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Mordversuchs. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Kempten geführt.
(KPI Kempten)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.