Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Dezember 2019

03.12.2019, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.

Brand einer Gartenhütte

WIEDERGELTINGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag brannte im Paradiesweg eine Gartenhütte, in der Brennholz gelagert war, vollständig aus. Da Nachbarn den Brand schnell entdeckten, konnten die Feuerwehren aus Wiedergeltingen, Türkheim und Buchloe den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf das Einfamilienhaus verhindern. Es wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Ursächlich für die Entstehung des Brandes war vermutlich ein Aschebehälter, der sich entzündete. Die Polizei Bad Wörishofen ermittelt nun gegen den Eigentümer.
(PI Bad Wörishofen)

Fahrt unter Alkoholeinfluss

TÜRKHEIM. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein 29-jähriger Unterallgäuer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der darauffolgende Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb der erlaubten 0,5-Promille-Grenze. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld, einem Fahrverbot und Flensburg-Punkten rechnen.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall ohne Verletzte

TÜRKHEIM. Am Montagmittag, kam es in einem Kreisverkehr der Staatsstraße 2015 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw. Ein 73-jähriger Unterallgäuer fuhr in den Kreisverkehr ein und übersah hierbei den bereits in dem Kreisverkehr fahrenden Lkw, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen ist. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.
(PI Bad Wörishofen)

Tierfalle verletzt Hauskatze schwer

MINDELHEIM. Am Mittwoch den 27.11.2019 gegen 05:30 Uhr verließ eine Hauskatze wie jeden Morgen die Wohnung am Gaßnerplatz in Mindelheim. Als die Katze nach einem Spaziergang wieder zurück in die Wohnung kam, konnte der Besitzer schwerste Verletzungen im Bereich der Pfoten feststellen. Der Katzenbesitzer suchte daraufhin einen Tierarzt auf, laut diesem wurden die Verletzungen durch eine Tierfalle verursacht. Die Tierfalle muss in der Nähe des Krankenhausgartens beziehungsweise um den Gaßnerplatz aufgestellt worden sein. Wer hierzu Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261-76850 zu melden.
(PI Mindelheim)

Ladendiebin erwischt

MINDELHEIM. Am Nachmittag des 02.12.2019 wurde in einem Drogeriemarkt in Mindelheim eine 22-jährige Frau dabei ertappt, wie sie verschiedene Waren in ihre Tasche steckte und an der Kasse nicht bezahlte. Die junge Frau erwartet nun eine Strafanzeige.
(PI Mindelheim)

Verkehrszeichen umgefahren und geflüchtet

OTTOBEUREN. Im Bereich Ottobeuren wurden über das vergangene Wochenende durch einen bislang Unbekannten zwei Verkehrszeichen umgefahren, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Aufgrund des Unfallhergangs geht die Polizei davon aus, dass am Fahrzeug des Unfallverursachers ebenfalls ein erheblicher Sachschaden entstand. Die Polizeiinspektion Memmingen bittet um Hinweise zu diesem Vorfall unter der Telefonnummer 08331/100 – 0.
(PI Memmingen)

Nicht nur unerlaubt im Bundesgebiet

MEMMINGERBERG. Bei der Kontrolle eines 26-jährigen armenischen Staatsbürgers am Montag-Abend stellten die Beamten der Grenzpolizei Pfronten gleich mehrere Verstöße fest. Der Mann war mit einem in Frankreich zugelassenen Pkw unterwegs, allerdings gilt diese Zulassung nur für Frankreich. In dieser Sache wird wegen Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Zulassung und Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz ermittelt. Bei der weiteren Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mann ohne gültige Papiere in das Bundesgebiet einreiste. Zudem konnte bei der Überprüfung des Fahrzeuges ein verbotenes Messer aufgefunden und sichergestellt werden.
(GPS Pfronten)

Ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

MEMMINGERBERG. Gleich mehrere Verstöße konnten Beamte der Grenzpolizei Pfronten wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis am Montag-Nachmittag feststellen. Die kontrollierten Personen wiesen sich bei der Kontrolle mit Führerscheinen aus, die einer Umschreibung bedurften. Dies konnten die jeweiligen Personen nicht nachweisen.
(GPS Pfronten)

Ausrede bei der Polizei hilft nichts

MEMMINGERBERG. Die Ausrede eines 22-jährigen albanischen Staatsbürgers half am späten Montag-Abend nichts, als ihn Beamte der Grenzpolizei Pfronten anhielten und kontrollierten. Der Mann gab an, dass er seine Papiere zuhause vergessen hätte. Eine genauere Überprüfung ergab, dass der Mann bereits unter anderen Personalien in Deutschland Asyl beantragt hatte. Diese Anträge wurden allesamt abgelehnt. Seinen weiteren Pflichten kam der Mann nicht nach und hielt sich illegal im Bundesgebiet auf. Die Überprüfung des von ihm geführten Pkws ergab, dass dieser nicht versichert war. Der Mann hat nun mehrere Anzeigen zu erwarten.
(GPS Pfronten)