POL-HH: 191111-5. Erste Erkenntnisse – Vorläufige Festnahme eines Tatverdächtigen nach Sexualdelikt in Hamburg-St. Pauli

                <p class="date">11.11.2019 – 16:41</p>
                <p class="customer">
                    <a class="story-customer" title="weiter zum newsroom von Polizei Hamburg" href="/blaulicht/nr/6337">Polizei Hamburg</a>
                </p>










                <i><a data-category="citylink-story-view" data-action="click" data-label="Citylink in Meldungsansicht" class="story-city event-trigger" href="/blaulicht/r/Hamburg" title="News aus Hamburg ">Hamburg</a> (ots)</i>

Tatzeit: 11.11.2019, 09:25 Uhr; Tatort: Hamburg-St. Pauli, Silbersackstraße

Beamte des Polizeikommissariats 15 haben einen 26-Jährigen vorläufig festgenommen. Der Mann steht im dringenden Verdacht, ein Sexualdelikt zum Nachteil einer 43-jährigen Frau begangen zu haben.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen betrat eine männliche Person ein Lokal und überwältigte die dort anwesende 43-jährige Angestellte. Nachdem er die Frau in den Bereich der Toiletten gedrängt und dort sexuelle Handlungen an ihr durchgeführt hatte, flüchtete er in Richtung eines nahegelegenen Hotels.

Die eingesetzten Beamten konnten im Rahmen der Sofortfahndung einen Tatverdächtigen im Hotel vorläufig festnehmen.

Die Ermittlungen des Fachkommissariats für Sexualdelikte (LKA 42) erhärteten den Verdacht gegen den 26-jährigen Marokkaner.

Die Kriminalbeamten prüfen derzeit die Zuführung des Mannes in die Untersuchungshaftanstalt Hamburg.

Die Ermittlungen dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: [email protected]
www.polizei.hamburg

                                        <p class="originator">Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell