POL-GI: Pressemeldungen vom 29.10.2019: Festnahme eines 31 – Jährigen+++Schwerer Unfall bei Grünberg+++Lasterfahrer aus Polen offenbar mit fast drei Promille gestoppt

29.10.2019 – 15:58

                <p class="customer">
                    <a class="story-customer" title="weiter zum newsroom von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen" href="/blaulicht/nr/43559">Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen</a>
                </p>










                <i><a data-category="citylink-story-view" data-action="click" data-label="Citylink in Meldungsansicht" class="story-city event-trigger" href="/blaulicht/r/Gie%DFen" title="News aus Gießen ">Gießen</a> (ots)</i>

Gießen: Festnahme eines 31-Jährigen wegen des Verdachtes des sexuellen Missbrauchs eines Kindes

Die Polizei hat am Samstag (26.Oktober) einen 31-jährigen Tatverdächtigen, der des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verdächtig ist, festgenommen. Der Tatverdächtige steht im Verdacht, in dem Zeitraum von September bis Mitte Oktober 2019, ein 13-Jähriges Mädchen zweimal sexuell missbraucht und Aufnahmen von der Geschädigten gemacht zu haben. Der Verdächtige und das Opfer lernten sich über ein Internetportal kennen und trafen sich mehrfach. Am Samstag sollte es zu einem erneuten Treffen kommen. Das Opfer hatte sich zwischenzeitlich Verwandten anvertraut und erstatte bei der Polizei Anzeige. Widerstandslos konnte der Verdächtige am Wochenende bei Linden festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen wurde er dem Richter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Der Festgenommene verweilt nun in einer Justizvollzugsanstalt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Gießen: Unbekannter zündelt an Holzrahmenfenster

Am frühen Dienstagmorgen wurde in einem Wohnheim in der Gaffkystraße ein an gekokeltes Fenster festgestellt. Offenbar war bis Dienstagmorgen ein Unbekannter in das Kellergeschoss des Schwesterwohnheims eingedrungen. Vergeblich versuchte er dann, ein Holzfenster in Brand zu setzen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Parolen an Schulgebäude hinterlassen

Offenbar politische Parolen haben Unbekannte zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen hinterlassen. Die Unbekannte hatten ein das Schulgelände betreten und eine Wand mit den Parolen beschmiert. Der Schaden liegt bei etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mehrere Gartenhütten aufgebrochen

In der Ringallee haben Unbekannte zwischen Samstag und Wochenanfang mehrere Gartenhütten aufgebrochen. Die Unbekannten hatten es beispielsweise auf Werkzeugkisten und Lampen abgesehen. Bislang sind der Polizei drei Fälle bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Kennzeichen abmontiert

In der Gaffkystraße haben Unbekannte am Dienstagmorgen die beiden Kennzeichen FB-TK465 von einem Volvo V 40 abmontiert. Das Fahrzeug war etwa eineinhalb Stunden unbeaufsichtigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Grünberg: 53-Jähriger nach Unfall schwerverletzt

Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und 18.500 Euro Schaden waren die Folgen eines Unfalles von Montagvormittag (28. Oktober) an der Kreuzung Kreisstraße 40/Landstraße 3125. Eine 61-jährige Frau aus dem Vogelsbergkreis war gegen 11.00 Uhr mit ihrem Tiguan von Weitershain in Richtung Stangenrod unterwegs. An der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit einem Polo eines 53-Jährigen aus dem Vogelsbergkreis, der von Lumda nach Atzenhain fuhr. Die Fahrerin und ein 2-jähriges Kind verletzten sich dabei leicht. Der Polo-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Rettungsfahrzeuge brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Ein Unternehmen schleppte die nicht mehr fahrbereiten Autos ab. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Unfallfluchten:

Langgöns: Silberfarbener Ford Focus beschädigt

Trotz Schaden von 3.000 Euro an einem Ford fuhr ein Unbekannter nach einem Unfall zwischen Sonntag (27. Oktober) und Montag (28. Oktober) einfach. Die Besitzerin stellte Montagnachmittag gegen 16.00 Uhr einen Schaden auf der linken Autoseite fest. Der Unfall könnte sich in der Schillerstraße oder auf dem Lidl-Parkplatz des St. Ulrich-Rings ereignet haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Unfallflucht in Watzenborn-Steinberg

Der beschädigte Sharan stand nur eine Stunde am Fahrbahnrand der Ludwigstraße in Watzenborn-Steinberg. Ein Unbekannter streifte das blaue Auto offenbar beim Vorbeifahren und flüchtete anschließend. Die Unfallzeit war am Samstag (26. Oktober) zwischen 15.00 und 16.00 Uhr. Der Schaden wird auf 250 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Quad-Fahrer flüchtet

Nach einem Unfall von Montagvormittag auf dem Rewe-Parkplatz im „Alter Weg“ in Garbenteich flüchtete ein beteiligter Quad-Fahrer. Er fuhr gegen 09.40 Uhr rückwärts aus einer Parklücke. Dabei beschädigte er offenbar den Kotflügel eines blauen Golfs. Eine Zeugin beobachte den Vorfall und informierte die Polizei. Die ersten Ermittlungen führten zu einem 52-jährigen Mann aus dem Landkreis Gießen. Nach seiner Überprüfung stellten die Beamten fest, dass er für das Fahrzeug keine Fahrerlaubnis hatte und leiteten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein.

Grünberg/A5: Mit über zwei Promille Unfall gebaut

Beachtliche 2,75 Promille zeigte der Alkotester den Polizisten nach einem Unfall auf der Autobahn 5 von Montagnachmittag (28. Oktober) an. Der alkoholisierte 43-jährige Brummifahrer aus Polen war gegen 15.40 Uhr auf der Autobahn zwischen Homberg/Ohm in Richtung Grünberg unterwegs. Dort kam er von der Fahrbahn und touchierte in der Folge die Schutzplanke. Anschließend fuhr er, offenbar ohne den Unfall bemerkt zu haben, weiter. Ein Zeuge informierte die Polizei und folgte dem Unfallbeteiligten. Beamte stoppten den LKW in der Philipp-Reis-Straße und bemerkten Alkoholgeruch beim Fahrer. Die polizeilichen Maßnahmen endeten mit einer Blutentnahme bei dem Fahrer auf der Wache. Der Schaden wird auf über 4.600 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 – 7043 5010.

Gießen: Dellen Schaden am Kotflügel

Einen Kotflügelschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro beklagt der Besitzer eines Opels nach einem Unfall in der in der Rödgener Straße. Der graue Meriva stand dort zwischen Dienstag (15. Oktober) und 13.50 Uhr am Donnerstag (17. Oktober). Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter Pressesprecherin

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: [email protected] oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

                                        <p class="originator">Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell