In Autos eingebrochen – Festnahmen

<strong>Pankow/Steglitz-Zehlendorf</strong><br/>Fahnder der Polizeiabschnitte 13 und 45 haben in der vergangenen Nacht mutmaßliche Autoeinbrecher in Niederschönhausen und Steglitz festgenommen.<br/><strong>Nr.2509</strong><br/>Kurz nach Mitternacht beobachtete ein Anwohner in der Beuth-/Waldowstraße zwei Männer, die an einem Dacia Logan die Beifahrertür aufbrachen und sich in den Pkw beugten. Die von dem Zeugen alarmierten Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 13 nahmen in der Nähe zu dem aufgebrochenen Fahrzeug zwei Tatverdächtige im Alter von 18 Jahren fest. Bei sich führten sie einen Rucksack, den sie vermutlich dem Pkw gestohlen haben. In der Marthastraße entdeckten die Ermittler einen Citroen, der ebenfalls an der Beifahrertür beschädigt war. Derzeit wird geprüft, ob die beiden Tatverdächtigen auch dort einbrechen wollten. Die beiden jungen Männer wurden einem Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 überstellt.<br/><strong>Nr.2510</strong><br/>In der Grunewaldstraße beobachteten Fahnder gegen 2.15 Uhr zwei Männer, die sich an einem Renault-Clio zu schaffen machten und kurz darauf mit einem gestohlenen Werkzeugkoffer flüchteten. In der Rothenburgstraße trafen die beiden mutmaßlichen Diebe auf eine Frau, die dort in einem Pkw auf die beiden Tatverdächtigen gewartet haben soll. Die Fahnder nahmen einen der beiden Männer im Alter von 31 Jahren sowie deren mutmaßliche Komplizin im Alter von 40 Jahren vorübergehend fest. Der dritte Tatbeteiligte konnte derweil flüchten. Beide Festgenommenen wurden einem Fachkommissariat der Polizeidirektion 4 überstellt.