POL-SE: Quickborn – Zeugin eines versuchten Sexualdelikts im Februar gesucht

               

Nachdem es im Februar zu einem versuchten Sexualdelikt in Quickborn gekommen ist, sucht die Kriminalpolizei heute nach einer ganz bestimmten Zeugin.

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat sich die Tat an einem Sonntagabend im Februar ereignet. Der genaue Tag steht zum derzeitigen Ermittlungsstand nicht genau fest. Die 15-jährige Geschädigte konnte aufgrund der psychischen Belastung erstmals über das Erlebte sprechen und Anzeige erstatten. Das Mädchen saß damals zwischen 23 und 0 Uhr auf einer Parkbank in der Grünanlage zwischen Bahnhof und Harksheider Weg. Hier wurde sie von einem bislang unbekannten Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Als sie sich entfernen wollte, hat der Mann sie zu sich gezogen und versucht, sie zu entkleiden und unsittlich zu berühren. Erst als sich eine Passantin mit ihrem Hund näherte, ließ der Täter von der 15-Jährigen ab. Das Mädchen rannte auf direktem Weg nach Hause. Sie war zu diesem Zeitpunkt nur spärlich bekleidet und hatte einen Teil der Oberbekleidung an sich gedrückt. Auf ihrer Flucht rannte sie an der Frau mit Hund vorbei. Diese Frau fragte, ob alles in Ordnung sei. Die 15-Jährige antwortete jedoch nicht und setzte ihre Flucht fort.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Hinweise zum Täter und auch zu der Zeugin, die damals mit ihrem Hund auf die Situation aufmerksam wurde. Der Täter wird als zirka 176 bis 182 cm groß und kräftig beschrieben. Er ist etwa 45 Jahre alt, hat ein europäisches Erscheinungsbild, dunkle Haare und einen leichten, dunklen Bart an den Wangen. Er trug einen dunklen Pullover oder eine Fleece-Jacke mit Kapuze, eine dunkle Jeans und schwarze Adidas-Turnschuhe mit weißen Streifen.

Hinweise zum Täter und auch zu der Zeugin nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04101-2020 entgegen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: [email protected]

                                        <p class="originator">Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell