POL-FL: Kappeln – 25-jähriger nach Wüterei in Hafenbar festgenommen, mehrere Verletzte, Gewahrsam nach Widerstand mit über 2,4 Promille

09.02.2015 – 16:00

                <p class="customer">
                    <a class="story-customer" title="weiter zum newsroom von Polizeidirektion Flensburg" href="/blaulicht/nr/6313">Polizeidirektion Flensburg</a>
                </p>










                <i><a data-category="citylink-story-view" data-action="click" data-label="Citylink in Meldungsansicht" class="story-city event-trigger" href="/blaulicht/r/Kappeln" title="News aus Kappeln ">Kappeln</a> (ots)</i>

Sonntag, 08.02.15, gegen 00:30 Uhr, kam es in einer Bar am Hafen in Kappeln zu einer zunächst verbalen dann handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einem 25-jährigen Mann und weiteren Gästen. Dabei schlug der 25-jährige zu, warf diverse Tische um, Gläser gingen zu Bruch. Einige Personen erlitten dabei leichte Verletzungen.

Alarmierte Beamte vom Polizeirevier Kappeln nahmen den anhaltend streitsüchtigen Tatverdächtigen vor dem Lokal fest. Dabei widersetzte sich der stark alkoholisierte Mann torkelnd und schwankend den Anweisungen und Griffen der Beamten. Er beleidigte die Beamten mit Worten aus dem Sexual- und Fäkaljargon. Der 25-jährige schlug und trat um sich und traf auch die Beamten.

Sie fixierten den Aggressor, legten Handfesseln an und brachten ihn auf die Wache. Der Mann hatte über 2,4 Promille Atemalkoholkonzentration. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Auch auf der Wache zeigte sich der Mann aggressiv und aufbrausend. Er bedrohte die Beamten mit dem Leben, setzte seine Beleidigungen fort und widersetzte sich den Maßnahmen.

Die Gewahrsamnahme wurde angeordnet. Den Rest der Nacht verbrachte der Aggressor in einer Gewahrsamszelle auf dem Polizeirevier.

Die eingesetzten Beamten erlitten leichte Verletzungen.

Der 25-jährige wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Nötigung zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail:

                                        <p class="originator">Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 20476 posts and counting. See all posts by Jochen Behr