v.l.: Polizeihauptkommissar Ebert, Polizeihauptkommissar Deisenroth, Polizeioberkommissarin Reusch und Polizeipräsident Kallert Foto: Polizei

Amtswechsel bei der Polizeistation Gemünden am Main – Nina Reusch wird für sechs Monate neue Dienststellenleiterin

30.09.2019, PP Unterfranken

GEMÜNDEN AM MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Zahlreiche Gäste waren am Montagvormittag zum Amtswechsel bei der Polizeistation Gemünden gekommen. Polizeipräsident Gerhard Kallert verabschiedete den früheren Dienststellenleiter, Polizeihauptkommissar Martin Deisenroth, und hieß die neue Interimsleiterin, Polizeioberkommissarin Nina Reusch, herzlich Willkommen.

Zum Vergrößern bitte klicken
v.l.: Polizeihauptkommissar Ebert, Polizeihauptkommissar Deisenroth, Polizeioberkommissarin Reusch und Polizeipräsident Kallert
Foto: Polizei

In seiner Festansprache begrüßte der Polizeipräsident alle anwesenden Gäste und Ehrengäste im Kulturzentrum der Alten Kirche Wernfeld, u. a. den stellvertretenden Landrat, Harald Schneider, die dritte Bürgermeisterin der Stadt Gemünden am Main, Irmgard Pröschl, die Vertreter der Justiz, Vertreter der Schulen, den Kreisbrandrat Peter Schmidt, die Feuerwehrkameraden, die Rettungsdienstleister, Vertreter des THW sowie zahlreiche weitere Ehrengäste.

Er bedankte sich bei Polizeihauptkommissar Martin Deisenroth, der die Polizeistation Gemünden über drei Jahre geleitet hat, für sein Engagement und dass es ihm gelungen ist, zusammen mit den entsprechenden Sicherheitspartnerschaften und den Sicherheitsbehörden, eine ausgezeichnete Sicherheitsbilanz vorzuweisen. Er betonte, dass die Aufgaben der Leitung der Polizeistation Gemünden, die an die Polizeiinspektion Lohr am Main angegliedert ist, extrem vielfältig und durchaus mit denen einer Inspektion vergleichbar sind. Im Anschluss konnte der Polizeipräsident Herrn Deisenroth die Urkunde für die am 1. Oktober anstehende Beförderung zum Ersten Polizeihauptkommissar aushändigen.

Außerdem verabschiedete er Polizeihauptkommissar Bertram Ebert, ein Urgestein der Polizeistation Gemünden und seit vielen Jahren stellvertretender Dienststellenleiter, in den wohlverdienten Ruhestand und wünschte ihm alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt.

Weiterhin hieß er Polizeioberkommissarin Nina Reusch, die nun für sechs Monate die Polizeistation Gemünden am Main im Rahmen ihrer Führungsbewährung für die vierte Qualifikationsebene (früher höherer Dienst) leiten wird, herzlich Willkommen. Die 31- Jährige wohnt zusammen mit ihrem Ehemann, der ebenfalls Polizeibeamter ist, im Landkreis Schweinfurt. Herr Kallert hat keine Zweifel, dass sie die neue Herausforderung genauso gut bewältigen wird, wie ihre vorangegangen Tätigkeiten.

Zuletzt bedankte sich Polizeipräsident Gerhard Kallert beim Bläserensemble des Polizeiorchesters Bayern, das als Kammermusikquintett unter der Leitung von Marta Pico fungierte und die Veranstaltung eindrucksvoll untermalte.