Russland soll eigenes Wikipedia bekommen

In Russland kann ein Analogon von Wikipedia erscheinen, das auf der Grundlage der Großen Russischen Enzyklopädie erstellt wird. Das Projekt zur Finanzierung der Initiative wurde vom Ministerium für Kommunikation der Russischen Föderation entwickelt, das Dokument ist auf dem Portal der Entwürfe von rechtlichen Dokumenten veröffentlicht.

Die Erstellung des Portals wurde vor drei Jahren begonnen. Im Jahr 2016 ordnete Premierminister Dmitri Medwedew die Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Entwicklung des Vorhabens an. Beteiligt sind 21 Personen, darunter Vertreter des Finanzministeriums, des Bildungsministeriums, der Russischen Akademie der Wissenschaften, des Bundesarchivs und anderer Behörden.

Nach dem Dokument des Ministeriums für Kommunikation, werden Subventionen für die Schaffung des russischen Konkurrenten Wikipedia, die für die Miete von Räumlichkeiten und Löhnen ausgegeben werden, sowie Abonnements für bezahlte Literatur, Presse und Internet-Ressourcen vergeben werden. Darüber hinaus ist geplant, Geld für Dreharbeiten an Kulturstätten, den Zugang zu Archivmaterial sowie die Softwareentwicklung auszugeben.

Die Höhe der Subventionen und die Bedingungen für die Projektdurchführung sind nicht festgelegt.

[hmw/russland.NEWS]