POL-BO: Bei Amtshilfe: Polizisten mit Messer bedroht – 21-Jähriger festgenommen

17.04.2019 – 16:00

Polizei Bochum

                <i><a data-category="citylink-story-view" data-action="click" data-label="Citylink in Meldungsansicht" class="story-city event-trigger" href="/blaulicht/r/Bochum" title="News aus Bochum ">Bochum</a> (ots)</i>

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag, 17. April, in Bochum-Bergen einen 21-jährigen Bochumer festgenommen. Er hatte sich in seiner Wohnung verschanzt und die Beamten mit einer Waffe bedroht.

Der offensichtlich psychisch kranke Mann sollte von der Stadt Bochum in einem Krankenhaus untergebracht werden. Die Polizei leistete hierbei Amtshilfe. Doch als die Beamten gegen 12 Uhr an der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Hiltroper Straße ankamen, verschanzte sich der 21-Jährige und bedrohte die Einsatzkräfte mit einem Messer. Zudem warf er zahlreiche Gegenstände aus seiner Wohnung auf die Straße.

Mit starken Kräften umstellte die Polizei den Bereich und sperrte die Straße. Der Fahrzeugverkehr wurde abgeleitet. Nach längeren Gesprächen gelang es Spezialkräften, den 21-Jährigen um 15.35 Uhr in einem günstigen Moment zu überwältigen. Er wurde dabei nicht verletzt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

                                        <p class="originator">Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell