Bayerische Polizei – Briefkasten in Brand gesetzt – Tatverdächtiger ermittelt

15.04.2019, PP Niederbayern


MITTERFELS, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am Freitag, 12.04.2019, gegen 02.00 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle über einen brennenden Briefkasten bei einem Anwesen im Ortsbereich Mitterfels informiert. Das Feuer ging von selbst wieder aus, der Sachschaden ist gering, Gebäude waren nicht betroffen.

Die Feuerwehr Mitterfels wurde gegen 02.00 Uhr zu einem Brand eines Briefkastens gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits selbständig wieder erloschen. Es handelte sich hierbei um einen hölzernen Briefkasten, welcher auf einem Stuhl unmittelbar vor der Garage des dortigen Anwesens stand. Die angrenzenden Gebäude wurden glücklicherweise nicht in Mitleidenschaft gezogen, der Sachschaden war daher nur minimal.

Die Kriminalpolizei Straubing hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Regensburg die Ermittlungen übernommen. Der Tatverdacht richtet sich nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen einen 18-Jährigen aus dem nördlichen Landkreis Straubing-Bogen, die Ermittlungen dauern noch an.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Andreas Zenger, PHK, 09421-868-1015
Veröffentlicht: 15.04.2019, 15.40 Uhr