POL-PPWP: Erst rumgepöbelt, dann Widerstand geleistet

                14.03.2019 – 17:02


                    Polizeipräsidium Westpfalz














                Kaiserslautern (ots) Ihr Verhalten hat zwei Männern aus dem Stadtgebiet am Mittwochabend eine Strafanzeige eingebracht. Die beiden stark alkoholisierten 42 und 50 Jahre alten Männer waren zunächst gegen 20 Uhr im Krankenhaus unangenehm aufgefallen, wo sie sich medizinisch untersuchen lassen wollten, dann aber während ihres Aufenthalts andere Patienten anpöbelten. Eine Mitarbeiterin, die dazwischen gehen und für Ruhe sorgen wollte, wurde von einem der Männer bedrängt und begrapscht. Die Frau riss sich jedoch los und verständigte die Polizei. Nach der Anzeigenaufnahme vor Ort erteilten die Polizeibeamten den beiden Störenfrieden einen Platzverweis; die Männer weigerten sich jedoch zu gehen, so dass sie schließlich in Gewahrsam genommen werden mussten. Als sie gefesselt werden sollten, kam es zu Widerstandshandlungen. Beide Männer wurden zur Dienststelle gebracht und dem aggressiveren der beiden eine Blutprobe entnommen. | cri Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium WestpfalzTelefon: 0631-369-1080E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.dewww.polizei.rlp.de/pp.westpfalzPressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.  

                                        Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: